1978

Projektgruppe Lärmbekämpfung erarbeitet Vorschläge für die Politik

Bericht der Projektgruppe Lärmbekämpfung 1978

Im Februar 1977 lädt der damals für den Umweltschutz zuständige Bundesinnenminister etwa 40 Experteninnen und Experten ein, in einer „Projektgruppe Lärmbekämpfung“ Vorschläge für eine zukunftsweisende Lärmschutzpolitik zu erarbeiten. Es werden 18 Arbeitskreise gebildet, an denen sich insgesamt etwa 250 Personen beteiligen. Lärmfachleute aus dem Umweltbundesamt unterstützen die Vorsitzenden. Im Juni 1978 werden schließlich die Arbeitsgruppenberichte, insgesamt 1.200 Seiten, der Öffentlichkeit vorgelegt.

Links
UBA-Themenseite „Verkehr / Lärm“