1979

UBA erforscht Gesundheitsrisiken von Asbest

UBA-Schautafel zum Problem Asbest

Spritzasbest mag wunderbare Brandschutzeigenschaften besitzen – in Gebäuden hat es trotzdem nichts verloren. Denn die feinen Silikat-Mineralfasern können in die Lunge gelangen und Krebs auslösen. Ab 1979 klärt das UBA umfassend über die fatalen Folgen von Asbest auf und sorgt nach und nach für ein Verbot. Die deutsche Industrie stellt die Produktion von Spritzasbest 1979 ein. Bis zum vollständigen Verbot asbesthaltiger Produkte dauert es allerdings noch bis 1993.

Link
UBA-Themenseite "Asbest"

UBA-Themenseite " Astbesthaltige Abfälle"