1980

Die „Spielstraße“ steigert die Lebensqualität in Städten

Das Modellvorhaben "Flächenhafte Verkehrsberuhigung" wird 1980 von den Bundesministerien für Umwelt, Raumordnung und Verkehr ins Leben gerufen und 1992 offiziell mit einer Abschlussveranstaltung und -veröffentlichung abgeschlossen. Das Verkehrszeichen 325 "Verkehrsberuhigter Bereich" (umgangssprachlich „Spielstraße“) wird ebenfalls 1980 eingeführt. Die Verkehrsberuhigung hat seitdem in allen Gemeinden Einzug gehalten und gehört heute in Wohngebieten zum Standard.

Links
UBA-Themenseite "Tempolimit"