1980

UBA warnt vor einem Aus der Mehrweg-Verpackungen

Meer aus Mineralwasser in Einweg-Plastikflaschen

Aufgrund steigender Hausmüllmengen durch die Zunahme von Verpackungen versucht das Bonner Innenministerium mit freiwilligen Selbstverpflichtungen, den Anteil an Mehrweg-Verpackungen zu steigern. 1977 verpflichten sich Verpackungsindustrie, Getränkeabfüller und Handel, den Anteil der Einwegpackungen bei Massengetränken nicht mehr zu vergrößern und das Mehrwegsystem zu unterstützen. Im Juni 1980 kommt das Umweltbundesamt in einem Gutachten jedoch zu dem Schluss: Die Industrie hat ihre Zusage nicht eingehalten, das Mehrwegsystem droht auszusterben.

Links
Zeitungsartikel „Die Zeit“ vom 10.04.1981
Statistiken zu Aufkommen und Verwertung von Verpackungsabfällen und zu Marktanteilen von Ein- und Mehrweg-Verpackungen