1982

Chemikaliengesetz: UBA prüft Umwelteffekte neuer Stoffe

Paragraphenzeichen

Mit dem 1982 in Kraft getretenen Chemikaliengesetz wird ein neues Rechtsgebiet geschaffen. Wichtigste Neuerung: ein Anmeldesystem für Neustoffe, bei dem das Umweltbundesamt die Bewertung der Umwelteffekte übernimmt. Außerdem regelt das Chemikaliengesetz die Einstufung und Kennzeichnung gefährlicher Stoffe. Während das Gesetz bei den Neustoffen recht erfolgreich ist, werden die Schwächen in der Regulierung der Altstoffe immer deutlicher. Die Versäumnisse werden 2007 mit der europäischen REACH-Verordnung korrigiert.

Links
Bericht der Bundesregierung vom 5.2.1986 über die Anwendung und die Auswirkungen des Chemikaliengesetzes (PDF / 1,8 MB)

UBA-Themenseite „Chemikalien“
mehr zu REACH
Chemikaliengesetz