1984

Probenbanken des Bundes beginnen mit der Archivierung von Umwelt- und Humanproben

Blutprobe im Reagenzglas Ein ehrgeiziges und hochinteressantes Projekt wird vom UBA begleitet: die Umweltprobenbank des Bundes. Jährlich werden menschliche und Umweltproben gesammelt. Sie geben später Aufschluss über die Belastungsentwicklung für gefährliche Chemikalien. Menschliches Blut und Urin oder Fisch-, Pflanzen- und Vogelproben aus typisch deutschen Naturräumen werden bei tiefsten Temperaturen gelagert. Fachleute werden die Proben auch noch Jahrzehnte später auf Schadstoffe untersuchen können.
Links
Website der Umweltprobenbank des Bundes