Seiten: 1 2 weiter

1987

1987

Erstmalig Bewertungsmaßstäbe für Schadstoffbelastungen im menschlichen Körper festgelegt

Blutabnahme bei einem Menschen

Für Blei im Blut, Cadmium im Blut, Arsen im Urin sowie für Quecksilber in Blut und Urin der Allgemeinbevölkerung legt das ehemalige Institut für Wasser,- Boden- und Lufthygiene (1994 ins UBA integriert) Bewertungsmaßstäbe fest, (mehr …)

1987

Der ungeteilte Dreck – UBA vergleicht West und Ost

Unterschiede zwischen Ost und West gibt es reichlich, und gerne werden sie seit Beginn der Teilung Deutschlands von beiden Seiten betont. Wenn es um die Umwelt geht, kennt das UBA keine Grenzen. Und findet heraus, dass sich Ost und West bezüglich Luftverschmutzung in nichts nachstehen. (mehr …)

1987

Die Altölverordnung tritt in Kraft

Erdöl Hähnee

Die Altölverordnung tritt in Kraft. Nun muss Altöl besser gekennzeichnet sein, die Rücknahme und ordnungsgemäße Entsorgung wird ebenfalls umweltverträglicher gestaltet. (mehr …)

1987

„Brundtland-Bericht“ für nachhaltige Entwicklung veröffentlicht

Die World Commission on Environment and Development der Vereinten Nationen veröffentlicht den Abschlussbericht Our Common Future („Unsere gemeinsame Zukunft“) ihres politischen Konzeptes für nachhaltige Entwicklung, nach ihrer Vorsitzenden „Brundtland-Bericht“ genannt. (mehr …)

1987

Haushaltswaschmittel werden phosphatfrei

Frau legt Wäsche in eine Waschmaschine

Jetzt ist es amtlich: Die Novelle des Wasch- und Reinigungsmittelgesetzes schreibt vor, dass Tenside biologisch abbaubar sein müssen. Außerdem müssen die Mittel genau gekennzeichnet werden und die Angaben zur Umweltverträglichkeit an das UBA gemeldet werden. In der Produktion ist Phosphat ab sofort tabu. (mehr …)

Seiten: 1 2 weiter