1987

Das Montrealer Protokoll: internationaler Kampf gegen das Ozonloch

Hand mit einer Spraydose

Die Ozonschicht ist unser Schutzschild und Filter gegen die Ultraviolettstrahlung der Sonne. Ihre Zerstörung, zum Beispiel durch FCKW, hat gravierende Folgen für die Erde. 24 Regierungen und die Kommission der EG unterzeichnen ein bahnbrechendes Papier: das Montrealer Protokoll. Es ist das Signal zum weltweiten Ausstieg aus der FCKW-Produktion und -Verwendung. Die beste Absichtserklärung nützt jedoch nichts, wenn sie nicht zeitnah umgesetzt wird. 1991 erlässt die Bundesregierung die FCKW-Halon-Verbotsverordnung und lässt damit als erster Staat konkrete Taten auf das Protokoll folgen.

Links
UBA-Themenseite "Fluorierte Treibhausgase und FCKW"