Seiten: 1 2 weiter

1988

1988

UBA-Bericht „Lärmbekämpfung 1988“ veröffentlicht

Buchansicht Lärmbekämpfung 1988

Nach 1977 und 1981 legt das UBA im Jahr 1988 zum dritten Mal eine umfassende Bestandsaufnahme zur Lärmbekämpfung in der Bundesrepublik Deutschland vor. Die Emissions- und Immissionssituation sowie Tendenzen, Prognosen, die realisierten und beabsichtigten Maßnahmen sowie der Stand der Lärmwirkungsforschung und Lärmminderungstechnik werden dargestellt. (mehr …)

1988

Batterieindustrie und Handel verpflichten sich zur Rücknahme von Batterien

Grüne Batterien

Die Batterieindustrie und der Handel verpflichten sich freiwillig, Knopfzellen, Haushalts- und Starterbatterien zurückzunehmen und für die Verwertung zu sorgen. Zudem wird eine schrittweise Verminderung des Quecksilbergehaltes in Alkali-Mangan-Batterien, die wesentlich zur Quecksilberbelastung des Hausmülls beitragen, vereinbart. (mehr …)

1988

UBA legt erste Vorschläge für ein Umweltgesetzbuch vor

Umweltgesetzbuch Cover von 1990 Ganz schön viel, was mittlerweile an Umweltrecht zusammengekommen ist. Es ist über verschiedene Bonner Ministerien verteilt und recht unübersichtlich geworden. Das UBA arbeitet an einer kompakten, praktikableren Lösung, dem Umweltgesetzbuch (UGB). (mehr …)
1988

Mehr Schutz vor Störfällen – die 12. BImSchV wird geändert

Als Konsequenz aus dem Sandoz-Störfall 1986 ändert die Bundesregierung die Störfall-Verordnung (12. BImSchV). Deren Anwendungsbereich wird erheblich ausgeweitet. (mehr …)

1988

Gründung des Weltklimarates (IPCC) zur wissenschaftlichen Zusammenstellung von Klimadaten

Erdkugel

Die Weltorganisation für Meteorologie und das Umweltprogramm der Vereinten Nationen gründen 1988 für einen wirksamen Kampf gegen die globale Erwärmung den Weltklimarat (Intergovernmental Panel on Climate Change - IPPC). Der Weltklimarat ist ein von den Regierungen unabhängiges wissenschaftliches Gremium, (mehr …)

Seiten: 1 2 weiter