1988

Gründung des Weltklimarates (IPCC) zur wissenschaftlichen Zusammenstellung von Klimadaten

Erdkugel

Die Weltorganisation für Meteorologie und das Umweltprogramm der Vereinten Nationen gründen 1988 für einen wirksamen Kampf gegen die globale Erwärmung den Weltklimarat (Intergovernmental Panel on Climate Change - IPPC). Der Weltklimarat ist ein von den Regierungen unabhängiges wissenschaftliches Gremium, in dem Hunderte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der ganzen Welt mitwirken. Sie erarbeiten und bewerten anhand der aktuellen und anerkannten wissenschaftlichen Veröffentlichungen den jeweils neuesten Kenntnisstand zu Klimaänderungen und fassen ihn in regelmäßigen Sachstandsberichten sowie in Sonderberichten zu ausgewählten Themen zusammen.

Links

UBA-Themenseite "Weltklimarat"