Seiten: 1 2 weiter

1990

1990

Lärmminderungspläne werden Pflicht

Mädchen, das sich Ohren zuhält

In das Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) von 1974 wird 1990 ergänzend der §47a Lärmminderungspläne aufgenommen. Danach haben die Gemeinden oder die nach Landesrecht zuständigen Behörden die Aufgabe, Geräuschbelastungen zu erfassen und ihre Auswirkungen festzustellen. (mehr …)

1990

17. BImSchV begrenzt Dioxin- und Furan-Ausstoß von Abfallverbrennungsanlagen

Müllverbrennungsanlage Flingern © p.aranoia

Eine Verordnung räumt auf. Die 17. BImSchV begrenzt den Dioxin- und Furan-Ausstoß von Abfallverbrennungsanlagen. In der Folge werden deutsche Anlagen mit neuer Technik ausgerüstet. Eine gute Errungenschaft, denn der Ausstoß schädlicher Stoffe kann in Deutschland innerhalb von 5 Jahren um satte 99 Prozent gemindert werden. Zur weltweiten Nachahmung unbedingt empfohlen! (mehr …)

1990

Gentechnikgesetz soll Umwelt und Gesundheit schützen

Frohe Menschen in der Natur

 Das erste deutsche Gentechnikgesetz tritt 1990 in Kraft. Es soll unter Berücksichtigung ethischer Werte, des Lebens und der Gesundheit von Menschen die Umwelt in ihrem Wirkungsgefüge, Tiere, Pflanzen und Sachgüter vor schädlichen Auswirkungen gentechnischer Verfahren und Produkte schützen. (mehr …)

1990

Der Umwelt-Survey wird erstmalig auch in den neuen Bundesländern und erstmalig bei Kindern durchgeführt

Laborarbeit, Frau mit Pipette

Dies ist der zweite Umwelt-Survey, der im Auftrag des UBA in der Bevölkerung durchgeführt wird. Durch die Wiedervereinigung wird es erstmals möglich, auch in den neuen Bundesländern die Schadstoffbelastungen der Bevölkerung zu ermitteln. Auch Kinder werden in die Untersuchungen mit einbezogen. (mehr …)

1990

Die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) wird eingeführt

Befahrene Autobahn; Quelle: Manfred Steinach © fotolia.de

Einfach drauflos bauen geht nicht. Das neue Gesetz der UVP (Umweltverträglichkeitsprüfung) schreibt vor, dass bestimmte große Bauprojekte vor dem Start auf ihre Umweltverträglichkeit geprüft werden müssen. Das betrifft umweltrelevante Bauvorhaben wie Kraftwerke, Abfallentsorgungsanlagen oder Bundesstraßen. (mehr …)

Seiten: 1 2 weiter