1990

Der Umwelt-Survey wird erstmalig auch in den neuen Bundesländern und erstmalig bei Kindern durchgeführt

Laborarbeit, Frau mit Pipette

Dies ist der zweite Umwelt-Survey, der im Auftrag des UBA in der Bevölkerung durchgeführt wird. Durch die Wiedervereinigung wird es erstmals möglich, auch in den neuen Bundesländern die Schadstoffbelastungen der Bevölkerung zu ermitteln. Auch Kinder werden in die Untersuchungen mit einbezogen. Ergebnis: Im Osten werden höhere innere Belastungen mit PAK (polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffen) nachgewiesen.

Links
UBA-Themenseite "Umwelt-Survey"