Seiten: zurück 1 2

1990

1990

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt wird gegründet

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt wird durch Gesetz des Bundestages vom 18. Juli 1990 als Stiftung bürgerlichen Rechts gegründet. Sie ist eine der größten Stiftungen in Europa und fördert innovative, beispielhafte Projekte zum Umweltschutz aus den Bereichen Umwelttechnik, Umweltforschung/Naturschutz und Umweltkommunikation. (mehr …)
1990

Zuwachs: Ein Land – eine Umweltbehörde

Bundesadler

Hier ist was los: 197 Kolleginnen und Kollegen aus den neuen Ländern kommen zum UBA-Personal hinzu. Jetzt werden viele Leute gebraucht, denn das UBA macht Bestandsaufnahmen der ökologischen Altlasten. Allein für die Sanierung des Braunkohlebergbaus gibt Deutschland zwischen 1992 und 1997 rund 1,5 Milliarden Mark aus. (mehr …)
1990

16. BImSchV verbessert Lärmschutz bei Straßen- und Schienenneubau

Autobahnlärm, Mann auf einer Autobahnbrücke, der sich die Ohren zuhält

Mit der 16. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (VerkehrslärmschutzV) werden Geräusch-Immissionsgrenzwerte festgesetzt, die beim Neubau und bei der wesentlichen Änderung der öffentlichen Straßen und Schiene nicht überschritten werden dürfen. (mehr …)

Seiten: zurück 1 2