1995

Umweltprobenbank geht in den Regelbetrieb

Laborarbeit, Mann am Mikroskop

Jahr für Jahr sammelt die Bank Tausende von Human- und Umweltproben. Der Regelbetrieb soll eigentlich früher beginnen, jedoch wächst der Aufgabenbereich mit der Wiedervereinigung über Nacht um fünf Bundesländer. Neue Probenahmegebiete und Standorte für die Humanproben müssen schnell gefunden werden. 1995 ist die Probenbank aus der Probephase raus. 15 Jahre später lagern bereits über eine halbe Million Proben in den Bundesarchiven, um die Belastung des Menschen und seiner Umwelt durch Chemikalien in verschiedenen Lebensräumen zu untersuchen.

Links
Website der Umweltprobenbank

UBA-Broschüre "Die Umweltprobenbank"