1998

Kooperation zur Ableitung von Störfallleitwerten mit dem US-amerikanischen AEGL-Komitee gestartet

Feuerwehrmann vor einem Waldbrand

Zur Beurteilung von Schadstoffkonzentrationen in der Luft nach einem Störfall fördert das UBA seit 1998 eine Kooperation mit dem US-amerikanischen AEGL-(Acute Exposure Guideline Levels)-Komitee. Nach den Empfehlungen der Störfallkommission soll das Konzept der AEGL-Werte auch in Deutschland zur Anwendung kommen. Mit Hilfe dieses Projektes wurde der deutsche Beitrag geleistet und die Zusammenarbeit mit den entsprechenden Behörden der Vereinigten Staaten sichergestellt. Das Projekt enthält weitergehende Arbeiten zur Fortentwicklung des AEGL-Konzepts, wie zum Beispiel die Ableitung von 10- Minuten-Störfallbeurteilungswerten. In das Konzept ist auch die Bewertung kanzerogener, mutagener und fortpflanzungsgefährdender Wirkungen bei kurzzeitiger Exposition einbezogen.

Links
UBA-Themenseite "AEGL - Störfallbeurteilungswerte"