2004

Ausbildung: UBA stellt weitere 36 Ausbildungsplätze bereit

Azubis in einer Reihe

Zum Traumberuf am UBA an 3 verschiedenen Standorten in 7 Berufsfeldern. 31 schon bestehende Ausbildungsplätze reichen noch nicht, findet das UBA. Und legt noch mal 36 obendrauf. Denn das UBA nimmt diese Vereinbarung ernst: den Nationalen Pakt für Ausbildung und Fachkräftenachwuchs in Deutschland. Ausgebildet werden am UBA: Verwaltungsfachangestellte, Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Biologie- und Chemielaboranten, Fachinformatiker, Anlagenmechaniker und Elektroniker für Gebäude- und Infrastruktursysteme.

Links
UBA-Themenseite "Ausbildung im UBA"