2005

Gesetz zur Umsetzung der EG-Richtlinie über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm

Mädchen, das sich Ohren zuhältEigentlich ein alter Hut: Schon 2 Jahrzehnte zuvor hat das UBA mit der Broschüre „Höllenlärm oder Himmlische Ruhe“ auf die gesundheitliche Relevanz von Lärm aufmerksam gemacht. 2002 setzt sich die EU mit der Umgebungslärmrichtlinie ein entsprechendes Ziel, das in Deutschland 2005 durch das „Gesetz zur Umsetzung der EG-Richtlinie über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm“ übernommen wird. Mit einer strategischen Lärmkartierung soll die Lärmbelastung ermittelt werden. Auf dieser Basis werden Aktionspläne zur Minderung des Umgebungslärms erstellt.

Links
Infos zur Umgebungslärmrichtlinie und ihrer Umsetzung in Deutschland auf der UBA-Themenseite