2009

UBA-Gebäude in Dessau bekommt Preis für nachhaltiges Bauen

UBA Gebäude Dessau

Darauf ist das UBA stolz: Das neue Dienstgebäude (erbaut 2002 bis 2004) ist Gold wert. Nach ökologischen, ökonomischen und soziokulturellen Kriterien und bezüglich seines Standortes, der Planung und der technischen Ausführung hat der markante Bau das Deutsche Gütesiegel für nachhaltiges Bauen in Gold verdient. Das Gütesiegel des Bundesbauministeriums und der DGNB (Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) zeichnet vorbildliche Verwaltungs- und Büro-Neugebäude aus. Übrigens: Dessau heißt jetzt Dessau-Roßlau. Die beiden Städte haben sich 2007 im Rahmen der Gebietsreform in Sachsen-Anhalt zusammengeschlossen.

Links
Infos und Publikationen zum Gebäude auf der UBA-Themenseite "Standorte und Gebäude"