2010

Mehr Güter auf die Schiene!

Eine Lösung zur Vermeidung von Staus und schädlichen Umweltauswirkungen des Güterverkehrs ist die Verlagerung von Straßengüterverkehr auf die Schiene. Mit rund elf Milliarden Euro ließe sich die Kapazität des deutschen Schienennetzes im Güterverkehr innerhalb der nächsten zwei Jahrzehnte verdoppeln- das zeigt die vom UBA beauftragte Studie „Schienennetz 2025/2030 - Ausbaukonzeption für einen leistungsfähigen Schienengüterverkehr in Deutschland". 725 Streckenkilometer müssten neu- oder ausgebaut, 817 Streckenkilometer elektrifiziert werden. Der Aufwand ist damit vergleichsweise gering und schafft die notwendigen Voraussetzungen, um den Anforderungen des Klimaschutzes an den Güterverkehr gerecht werden zu können.

Links
Presse-Information des UBA vom August 2010

Studie "Schienennetz 2025/2030"
3sat-Beitrag: Film "Stau auf der Schiene"