Seiten: 1 2 3 4 weiter

Chemikalien

2010

UBA verbietet erstmals Reinigungsmittel

Das UBA verbietet im Oktober 2010 das Reinigungsmittel POR CÖZ auf der Grundlage des Wasch- und Reinigungsmittelgesetzes. Danach ist das UBA berechtigt, ein Produkt vom Markt zu nehmen, von dem trotz Einhaltung aller rechtlichen Vorschriften ein Risiko für Umwelt oder Gesundheit ausgeht. (mehr …)

2010

Bisphenol A – UBA warnt vor möglichen Gesundheitsschäden

Ob in Lebensmittelverpackungen, Plastikgeschirr oder Babyflaschen – die Chemikalie Bisphenol A (BPA) ist allgegenwärtig. Weltweit werden jährlich 3,8 Millionen Tonnen dieses Grundstoffes für die Herstellung des Kunststoffes Polycarbonat produziert. Aber über die Gefährlichkeit besteht unter den Expertinnen und Experten keine Einigkeit. (mehr …)

2009

Die neue Transparenz: Schadstoffe von Betrieben online einsehen

Menschen luken über eine Hecke, hinter der eione Industrieanlage steht; Quelle: Mandy KleinhempelWie viel Kohlendioxid bläst der Industriebetrieb in meiner Nachbarschaft in die Luft? Welche Schwermetalle leitet er in Flüsse ein? Und in welche Länder exportiert er seine Abfälle? All das kann ab sofort jeder und jede kostenlos online recherchieren: im neuen Schadstoffregister PRTR-Deutschland. (mehr …)

2009

Neues Batteriegesetz führt Melderegister im Umweltbundesamt ein

Sammelboxen Batterien © GRS Batterie

Jetzt wird aufgeräumt! Das neue Batteriegesetz setzt die Vorgaben der EU-Batterierichtlinie von 2006 um. Das bedeutet: verbindliche Sammelziele für Gerätebatterien, nämlich 35 Prozent bis 2012 und 45 Prozent bis 2016. Cadmium darf nur noch beschränkt verwendet werden. (mehr …)

2007

Chemikalien werden sicher(er) – REACH tritt in Kraft!

Gefahrstoffe und Reagenzgläser

Die neue EU-Verordnung hört auf den Namen REACH: Registration (Registrierung), Evaluation (Bewertung), Authorisation (Zulassung und Beschränkung) of Chemicals (Chemikalien). Die REACH-Verordnung gilt in allen EU-Mitgliedstaaten. (mehr …)

Seiten: 1 2 3 4 weiter