Seiten: zurück 1 2 3 4 weiter

Chemikalien

1987

Haushaltswaschmittel werden phosphatfrei

Frau legt Wäsche in eine Waschmaschine

Jetzt ist es amtlich: Die Novelle des Wasch- und Reinigungsmittelgesetzes schreibt vor, dass Tenside biologisch abbaubar sein müssen. Außerdem müssen die Mittel genau gekennzeichnet werden und die Angaben zur Umweltverträglichkeit an das UBA gemeldet werden. In der Produktion ist Phosphat ab sofort tabu. (mehr …)

1987

Neues Pflanzenschutzgesetz beteiligt das UBA an der Zulassung neuer Pflanzenschutzmittel

Besprühung mit Pflanzenschutzmittel

Mittel zur Unkraut- und Schädlingsbekämpfung müssen sein. Aber nicht irgendwelche. Das UBA prüft und weiß, welche zugelassen werden dürfen. Mit dem neuen Pflanzenschutzgesetz muss ab sofort das UBA gefragt werden, bevor ein neues Präparat auf den Markt kommt. Zunächst stehen die Folgen für Luft und Wasser im Vordergrund. (mehr …)

1987

Das Montrealer Protokoll: internationaler Kampf gegen das Ozonloch

Hand mit einer Spraydose

Die Ozonschicht ist unser Schutzschild und Filter gegen die Ultraviolettstrahlung der Sonne. Ihre Zerstörung, zum Beispiel durch FCKW, hat gravierende Folgen für die Erde. 24 Regierungen und die Kommission der EG unterzeichnen ein bahnbrechendes Papier: das Montrealer Protokoll. Es ist das Signal zum weltweiten Ausstieg aus der FCKW-Produktion und -Verwendung. (mehr …)

1986

Chemieunfall verursacht verheerendes Fischsterben im Rhein

Toter Fisch im Wasser; Quelle: Fux © fotolia.de

30 Tonnen giftige Chemikalien gelangen in den Oberrhein. Auf einer Länge von etwa 100 Kilometern sterben alle Fische und Kleintiere. Das UBA drängt mehr denn je auf rechtliche Regelungen. Das zeigt Wirkung: Störfallverordnungen, Hochwasserschutz und Aktionsprogramme sind die Folge. Übrigens wird 1996 ein anspruchsvolles Ziel erreicht: Die Lachse kehren in den Rhein zurück. Das entsprechende „Aktionsprogramm Rhein“ wird 1987 ausgerufen.

1983

UBA erforscht Sommersmog und Umweltgifte PCB und Dioxin

Verkehrsstau in der Stadt

Verbreitung und Wirkungen von besonders gefährlichen Stoffen, wie den Polychlorierten Biphenylen (PCB) und dem 1976 durch ein Chemieunglück in Seveso bekannt gewordenen Dioxin 2,3,7,8-TCDD, werden vom UBA 1983 ins Visier genommen. (mehr …)

Seiten: zurück 1 2 3 4 weiter