Seiten: zurück 1 2 3 4 5 weiter

Gesundheit

2006

Wie gesund sind unsere Kinder?

Kinder am Strand

Wie sieht die Umweltbelastung von Kindern aus? Das ist Gegenstand des Kinder-Umwelt-Surveys 2003—2006 (KUS). In Europa ist dies die erste bevölkerungsrepräsentative Studie und wird in enger Kooperation mit dem Kinder- und Jugendgesundheitssurveys (KiGGS) des Robert-Koch-Instituts durchgeführt. (mehr …)

2005

Gesetz zur Umsetzung der EG-Richtlinie über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm

Mädchen, das sich Ohren zuhältEigentlich ein alter Hut: Schon 2 Jahrzehnte zuvor hat das UBA mit der Broschüre „Höllenlärm oder Himmlische Ruhe“ auf die gesundheitliche Relevanz von Lärm aufmerksam gemacht. 2002 setzt sich die EU mit der Umgebungslärmrichtlinie ein entsprechendes Ziel, das in Deutschland 2005 durch das „Gesetz zur Umsetzung der EG-Richtlinie über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm“ übernommen wird. (mehr …)

2004

Human-Biomonitoring wird europäisch

Frohe Menschen in der Natur

Aktion 3 des Europäischen Aktionsplans für Umwelt und Gesundheit sieht die Harmonisierung des Human-Biomonitorings in Europa vor. Die Exposition der Belastung der Bevölkerung mit Umweltschadstoffen soll in der EU einheitlich erfolgen. (mehr …)

1999

Ein Aktionsprogramm für „Umwelt und Gesundheit“ – APUG gegründet

Mädchen mit Allergie auf einer Wiese

Zentrale Botschaft des APUG: Umweltschutz und Gesundheit gehören zusammen. Das Aktionsprogramm ist eine ressortübergreifende Initiative mehrerer Ministerien. Wissenschaftliche Behörden, darunter auch das UBA, tragen mit ihrem Fachwissen bei. Gesteuert wird das Programm vom UBA aus. (mehr …)

1997

Umweltschutz wirkt! Der 3. Umwelt-Survey belegt es

Blutabnahme bei einem Menschen

1997/1999 führt das UBA zum dritten Mal den bevölkerungsrepräsentativen Umwelt-Survey in den alten Bundesländern gemeinsam mit dem Bundesgesundheitssurvey des Robert Koch-Instituts bei Erwachsenen durch. Die Ergebnisse dieser Erhebung belegen, (mehr …)

Seiten: zurück 1 2 3 4 5 weiter