Ressourcen

2009

Abwracken für die Umwelt?

Quelle: piccaya / Fotolia.com

Der deutsche Konjunkturmotor Autoindustrie schwächelt. Deshalb beschließt die Bundesregierung Anfang 2009 die „Abwrackprämie“. Wer sein mindestens 9 Jahre altes Auto verschrottet und dafür einen Neu- oder Jahreswagen kauft, erhält 2.500 Euro Zuschuss vom Staat. Ziel der „Umweltprämie“ – so der offizielle Name – ist auch, den Ausstoß von Luftschadstoffen durch Erneuerung der Fahrzeugflotte zu senken. (mehr …)

2008

9. Vertragsstaatenkonferenz des UN-Übereinkommens über die biologische Vielfalt in Bonn

See von Bäumen umgeben

Vom 19. bis 30. Mai 2008 richtet das deutsche Bundesumweltministerium in Bonn die 9. Vertragsstaatenkonferenz des UN-Übereinkommens über die biologische Vielfalt aus, woran sich auch das UBA beteiligt. Im Konsens von 190 Staaten wird ein konkretes Mandat beschlossen, (mehr …)

2003

EPA-Netzwerk: die Umweltagenturen Europas tauschen sich aus

Ressourcenschutz Holz, Holzstämme im Wald

Internationale Netzwerke zum Erfahrungs- und Informationsaustausch sind ein gutes Mittel, den Herausforderungen grenzüberschreitender Umweltprobleme zu begegnen. Seit 2003 gibt es das Europäische Netzwerk der Leitungen der nationalen Umweltämter (EPA-Netzwerk). (mehr …)

1982

Ressourcenschutz wird Ziel der europäischen Umweltpolitik

Ressourcenschutz Holz, Holzstämme im Wald

Am 7. Februar 1983 beschließt die Europäische Gemeinschaft ihr Drittes Umweltaktionsprogramm und nimmt so erstmals die schonende Nutzung der natürlichen Ressourcen als Ziel der europäischen Umweltpolitik auf. (mehr …)