Seiten: zurück 1 2 3 4 5 weiter

Verkehr

2007

Novelliertes Fluglärmgesetz bringt mehr Lärmschutz an Flugplätzen

Flugzeug im Anflug

Das novellierte Fluglärmgesetz sieht die Festsetzung von Lärmschutzbereichen an zahlreichen zivilen und militärischen Flugplätzen vor. Dieses Gesetz löst das alte Fluglärmschutzgesetz von 1971 ab und senkt die Schwellenwerte ab, nach denen Lärmschutzbereiche nach einem, in diesem Zuge modernisierten, Berechnungsverfahren ermittelt werden. (mehr …)

2006

Auch Autos müssen das Klima schützen – UBA schlägt CO2-Grenzwerte für PKW vor

Qualmender Auspuff

Der UBA-Vorstoß zur Begrenzung von CO2-Werten bei Autos wird in Fachkreisen sehr positiv aufgenommen. 2009 endlich legt die EU einheitliche Grenzwerte für Pkw europaweit fest. (mehr …)

2004

EU legt Grenzwerte für Schienenverkehrslärm fest

fahrender Regionalexpress

2004 haben die EU-Mitgliedsstaaten erstmalig Geräuschgrenzwerte für den konventionellen Schienenverkehr (für den Hochgeschwindigkeitsschienenverkehr gibt es diese bereits seit 2002) verabschiedet. Diese sind Ende 2005 in Kraft getreten und sollen die Zulassung der damals besonders lauten Güter- und Personenwagen mit Grauguss-Klotzbremsen unterbinden. Das UBA hat die Grenzwertdiskussion wissenschaftlich begleitet. (mehr …)

2001

UBA setzt sich für Partikelfilter in PKWs ein

Siliziumkarbid Partikelfilter © Michael Kairo

Nach UBA-Schätzungen sind Dieselrußpartikel aus Abgasen allein in Deutschland Ursache für 14.000 vorzeitige Todesfälle. Es ist an der Zeit, die Abgasnormen EU-weit für Diesel-Pkw und Lkw deutlich zu verschärfen. Deutschland und Frankreich gründen eine gemeinsame Initiative: (mehr …)

1999

Die „Öko-Steuer“ wird eingeführt – mit Erfolg für Wirtschaft und Umwelt

Zapfsäule auf einem Feld im Hintergrund ein LKW

Mit der ökologischen Steuerreform führt die Bundesregierung eine Stromsteuer ein und erhöht die Mineralölsteuer. Ausgleich: Die Beitragssätze zur gesetzlichen Rentenversicherung werden gesenkt. Ziel der Reform: Steuerlast auf umweltschädliches Verhalten steigern, Steuerlast auf den Faktor „Arbeit“ senken. (mehr …)

Seiten: zurück 1 2 3 4 5 weiter