Wettbewerb „Wir und die Zukunft: der grüne Blick“ 2012

Der russland- und deutschlandweite Umweltwettbewerb vom Goethe-Institut Moskau, Umweltbundesamt und Russischen Ökologischen Zentrum

 

Platz 7: Wollen wir im Müll baden?; Installation und Foto: Katharina Kronberger

 

 

 

 

 

Wie kann ich Menschen auf ein drängendes Umweltproblem aufmerksam machen? Darauf kreative Antworten zu finden, war Aufgabe beim Wettbewerb „Wir und die Zukunft: der grüne Blick“. Der Wettbewerb fand von März bis Juni 2012 im Rahmen des Deutschlandjahres in Russland statt. Sein Motto: „Deutschland und Russland – gemeinsam die Zukunft gestalten“. Er wurde vom deutschen Umweltbundesamt, dem Goethe-Institut Moskau und dem Russischen Ökologischen Zentrum organisiert.

 

Die Gewinnerinnen und Gewinner aus Deutschland sind:

 

Bestes Plakat/Postkarte

1. Platz: Michael Thomas aus Wiesenbach mit „Creature Apps“ (PDF / 860 KB)

 

Beste Videoclips

1. Platz: Sara Sandring, Nadine Demski und Martina Zienert aus Berlin mit „Der Tisch“

2. Platz: Sara Sandring und Sebastian Jacobs aus Berlin mit „Die Erde hat Fieber“

3. Platz: Epharm Broschkowski, Jorg Schnabel, Johannes Bunger und Studenten aus Neukalen mit „Spiegelsoldaten“

3. Platz: Suspekt One feat. Kingsley Quainoo (Kevin Sosnick) mit „Wenn die Sonne nicht mehr scheint“ (Beat & Video: Studio Beat-Style-Matrix)

 

Bestes Gedicht

2. Platz: Michael Steiof aus Munster mit „Ist nur ein Traum, ist meine Stadt“ (PDF / 31 KB)

3. Platz: Siegfried Kapphahn aus Hohndorf mit „Diese Welt“ (PDF / 193 KB)

3. Platz: Rodja Weigand aus Schwifting mit „Wechsel“ (PDF / 9 KB)

 

Die Preisverleihung fand am 16. September 2012 in Moskau statt. Später werden die Siegerarbeiten auch im Umweltbundesamt Dessau ausgestellt.

 

Fotos der Preisverleihung im Moskauer Gorky-Park: